Rechtsprechung Januar/Februar 2018

1. Die Parteihochschule "Karl Marx" beim Zentralkomitee der SED war eine der Akademie für Staat und Recht vergleichbare Bildungseinrichtung im Sinne des § 30 Abs. 2 Satz 2 Nr. 4 BBesG.
BVerwG, Urteil vom 2. Februar 2017 – 2 C 25/15 –


2. Zur Gewährung von Zulagen in der Freistellungsphase bei Altersteilzeit im Blockmodell.
BVerwG, Beschluss vom 24. Februar 2017 – 2 C 6/16 –


3. Zum Stichtag für die Zuordnung zu den Erfahrungs- und Überleitungsstufen nach dem Berliner Besoldungsüberleitungsgesetz.
BVerwG, Urteil vom 2. März 2017 – 2 C 26/15 –


4. Adressat des Rückforderungsbegehrens aus § 12 Abs. 2 Satz 1 BBesG ist derjenige Beamte, der die in Rede stehende Geldleistung erlangt hat.
BVerwG, Urteil vom 22. März 2017 – 5 C 5/16 –


5. Zur Frage der Vereinbarkeit des für das Land Berlin maßgeblichen Besoldungsrechts mit dem Grundsatz der amtsangemessenen Alimentation.
OVG Berlin-Brandenburg, Beschluss vom 11. Oktober 2017 – OVG 4 B 33.12 –


6. Zur Berechnung der Frist für die Entlassung eines Beamten auf Probe wegen mangelnder Bewährung.
VGH Hessen, Beschluss vom 14. Juni 2017 – 1 B 208/17 –


7. Zur Festlegung einer Mindestkörpergröße als Eignungskriterium für den Zugang zum gehobenen Polizeivollzugsdienst in Nordrhein-Westfalen.
OVG NRW, Urteil vom 21. September 2017 – 6 A 916/16 –
Mit Anmerkung von Roman Kaiser


8. Zum Transparenzgebot bei der Ausschreibung von Dienst- bzw. Arbeitsposten in Postnachfolgeunternehmen.
OVG NRW, Urteil vom 19. Januar 2017 – 1 A 303/15 –


9. Ein nordrhein-westfälischer Landesbeamter der Besoldungsgruppe A 13 hat für 2012 über den gesetzlich gewährten Familienzuschlag hinaus Anspruch gegen das Land auf zusätzliche Zahlungen für sein drittes Kind.
OVG NRW, Urteil vom 7. Juni 2017 – 3 A 1061/15 –


Rechtsprechung in Leitsätzen

VGH Hessen, Urteil vom 3. Mai 2017 – 1 A 2795/15 –
OVG NRW, Urteil vom 24. Mai 2017 – 1 A 2736/15 –
OVG Rheinland-Pfalz, Urteil vom 14. Juni 2017 – 2 A 11804/16 –
VG Gießen, Urteil vom 12. Mai 2017 – 4 K 3285/16.GI –
VG Gießen, Urteil vom 26. Juni 2017 – 4 K 1493/16.GI –